Schwerpunkte

Schwerpunkte

Team-Peruhilfe e.V. will helfen, die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen aus dem barrio pobre Nuevo Lurín zu erhöhen und ihnen bessere Zukunftsperspektiven zu ermöglichen.

Unsere Ziele
Der Schwerpunkt unseres Projektes liegt in der Kinder- und Jugendarbeit. Folgende Ziele sind vorrangig:

  • Ausbau eines Hauses für Kinder und Jugendliche in der Siedlung Nuevo Lurin
  • Pädagogische Arbeit mit Kindergruppen

Weitere Zielsetzungen:

  • Förderung der individuellen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen zur Ermöglichen einer selbstbestimmten und selbstbewussten Lebensführung
  • Stärkung der Rechte der Kinder und Jugendlichen
  • Abbau der Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern
  • Förderung von Tradition und Kultur im Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen

Konkret bedeutet das:

  • Förderung von sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten
  • Musikalische und sportliche Aktivitäten
  • Individuelle Angebote und Gruppenangebote
  • Arbeit mit den Eltern Später: Berufsvorbereitende Workshops und Berufsausbildung
  • Später: Förderung der praktischen, außerschulischen Ausbildung durch verschiedene Werkstätten
  • Workshops, um die Gleichheit zwischen den Geschlechtern bezüglich gesellschaftlicher Stellung, Rechte und Arbeit im Bewusstsein zu verankern und zu fördern
  • Workshops für die Eltern, um sie über Rechte der Kinder und den Umgang mit Kindern und Jugendlichen aufzuklären

Unsere Schwerpunkte liegen in der Kinder- und Jugendarbeit im sozialen Kontext. Durch das Projekt sollen den Kindern ihre eigenen Fähigkeiten bewusst werden, damit sie ein selbstbewusstes und selbstbestimmtes Leben führen können und sich nicht in aufoktroyierte Abhängigkeiten begeben. Das Kinderhaus CASA DANIELA soll durch eine seine Atmosphäre zum Lernen, Spielen, Kindsein einladen. Unsere  verschiedenen pädagogischen Angebote sollen wichtige Inhalte vermitteln, Begabungen  und Neigungen wecken, Talente fördern und Perspektiven öffnen. Dafür werden auch das soziale Umfeld der Kinder und Jugendlichen, die Eltern und die gesamte Gemeinde Nuevo Lurín in die Arbeit miteinbezogen.

Seit November 2008 wurden samstags im Kinderhaus 13 Kinder im Alter von 5-9 in einer Gruppe Jahren betreut. Eine Größe von höchstens 20-25 Kinder pro Gruppe soll es ermöglichen, individuell und ganzheitlich auf die Kinder eingehen und sie fördern zu können.
Die Arbeit mit den Kindern  wurde Anfang 2012 auf 2 Gruppen, die nun täglich betreut werden, ausgeweitet. Generell soll das CASA DANIELA ein offenes Angebot für alle Kinder sein, es soll ihnen und der Gemeinde gehören!
Inhalte sind nun die Hausaufgabenbetreung, spielerisches Lernen. Vertiefungskurse zu schulischen Kulturtechniken (Rechnen, Schreiben, Lesen) sowie weitere kreative, musische und sportliche Angebote.

Welche Kosten für die pädagogische Arbeit mit 2 Kindergruppen (ca. 60 Kinder, die die ganze Woche über täglich betreut werden) bzw. den Unterhalt des Kinderhauses anfallen, finden Sie hier:

Kosten

Monatlich
Jährlich
 2 Lehrer ½ Stelle (Kinder)
Lehrer ½ Stelle (Jugendliche)
Projektkoordinator ½ Stelle
Sekretär/in/Verwaltung
Wache /Putzen
 
460 € x 12
300
€ x 12
350
€ x 12
115 € x 12
350
€ x 12
 
5.520 €
3.600

4.200

1.380 €
4.200 €

Pädagogisches Material
100 € x 12
  1.200 €
Pausenmahlzeit
  50 € x 12
     600 €
Licht, Wasser , Telefon, Mobilität
Internet
  85 € x 12               24 € x 12
  1.020 €
     288

   
TOTAL
        1.832 €
21.984 €

Auch finden Sitzungen mit den Bewohnern statt,  um deren persönliche Wünsche, Ideen und Anregungen mit einzubeziehen.
Es wurde auch bereits begonnen, mit den Eltern der Kinder zu arbeiten. Einmal die Woche finden Treffen aller Eltern statt. Inhalte dieser Treffen sind z.B. Gesundheitsaufklärung, Kinderrechte, etc.

IMAGENES DEL 2012 281
Außerdem findet regelmäßig eine gemeindeweite Aktivität statt, um das Kinderhaus und unser pädagogisches Anliegen in die Gemeinde zu integrieren.

Durch den Anbau von Blumen, Sträuchern und Bäumen und das Anlegen eines Spielplatztes soll CASA DANIELA ein  wohnlicher, einladender Ort für Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitglieder der Gemeinde werden.

Geplant ist in Zukunft auch eine Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Künstlergemeinde (artesanos), die durch Workshops in den geplanten Werkräumen den Kindern die peruanische Kultur und das Herstellen von Kunsthandwerk (artesania) vermitteln. Gleichzeitig werden dadurch auch z.B. Feinmotorik, Geduld etc. eingeübt.